Endodontie
die Wurzelkanalbehandlung

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine therapeutische Maßnahme, um einen kranken, irreversibel entzündeten oder marktoten Zahn zu erhalten.

Die Ursache ist oft eine tief in den Zahn reichende Karies, wodurch Bakterien in das Zahninnerste gelangen. Dies kann zu äußerst starken Zahnschmerzen führen und muss immer behandelt werden. Da sich eine Entzündung des erkrankten Zahnes über die Zahnwurzel bis in den Kieferknochen ausbreiten kann, sollte eine Wurzelkanalbehandlung erfolgen. Dazu wird mit speziellen Instrumenten der Wurzelkanal aufbereitet und mittels modernster Technik die exakte Länge des Kanals gemessen. Durch antibakterielle Spülungen und durch die Anwendung eines Dentallasers werden die Bakterien aus den Wurzelkanälen eliminiert. Desinfizierende Spülungen sind Grundvoraussetzung für den Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung. Die zusätzliche Anwendung des Dentallasers schafft ein Optimum an Keimfreiheit im Wurzelkanal und trägt erheblich dazu bei, den Zahn dauerhaft zu erhalten. Nach dieser Desinfektion ist die Grundlage für eine erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung gegeben und der Zahn kann mittels biologisch verträglicher Materialien dauerhaft gefüllt werden.

Wurzelkanalbehandelte Zähne sind oft frakturgefährdet, da sie mit der Zeit spröde werden. Deshalb sollten diese Zähne im Anschluss je nach klinischer Situation mit einer Krone oder einer Einlagefüllung (Inlay) versorgt werden. Dadurch kann ein Zahn noch viele Jahre erhalten werden.

Gern beraten wir Sie und beantworten Ihnen weitere Fragen.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.